Light Adjustable Lens?
LAL – durch Licht adjustierbare Linse

Was ist eine Light Adjustable Lens?

Die Light Adjustable Lens (LAL) der Firma Calhoun Vision aus den USA wurde von dem amerikanischen Augenarzt Dan Schwartz und dem Chemiker Robert Grubbs, dem Nobelpreisträger für Chemie des Jahres 2005, gemeinsam entwickelt. Das besondere der Kunstlinse ist das außergewöhnliche Material, aus dem sie gefertigt wird. Es besteht zu einem großen Teil aus photosensitiven Silikonmakromeren. Durch Bestrahlung mit UV-Licht kann dieses Material verformt und so die Brechkraft der Linse verändert werden. Ihr Arzt erhält dadurch die Möglichkeit, die Linse genau auf Ihre Sehbedürfnisse anzupassen.

LAL - Light Adjusable Lense

LAL – Light Adjusable Lense

Welche Vorteile bietet mir die LAL?

Die Light Adjustable Lens (LAL) bietet Ihnen als einzige Kunstlinse die Möglichkeit, das Sehpotential Ihres Auges bestmöglich auszuschöpfen. Wenn Sie an Grauem Star (Katarakt) erkrankt sind, werden Sie sich einer Operation unterziehen, bei der Ihre natürliche, trübe Linse entfernt und eine künstliche Intraokularlinse ins Auge implantiert wird. Die genaue Stärke dieser Linse kann allerdings vor der Operation aus verschiedenen Gründen nicht immer ganz exakt festgelegt werden. Dadurch können nach der Operation Restbrechkraftfehler bestehen bleiben, die mit einer Brille korrigiert werden müssen.

Mit der Light Adjustable Lens (LAL) kann der Arzt jedoch nach der Implantation der Linse die verbleibenden Brechkraftfehler sowie eine eventuell vorhandene Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) bis zu 2 Dioptrien genau auf Sie zugeschnitten korrigieren. Das bedeutet, dass ähnlich wie bei einem Maßanzug hier eine Intraokularlinse nach Maß für Sie gefertigt wird.

Beispiel für die Sicht mit einer LAL - Light Adjustable Lense

Beispiel für die Sicht mit einer LAL – Light Adjustable Lense

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie nach der Augenoperation für die Ferne und wenn gewünscht auch für die Nähe keine Brille mehr benötigen. Wenn Sie von Schwachsichtigkeit (Amblyopie) betroffen sind, kann die Implantation der Light Adjustable Lens anstelle Ihrer natürlichen, klaren Linse sinnvoll sein. Bei einigen Patienten kann hierdurch die Sehfähigkeit signifikant verbessert werden. Über welches Sehpotential Sie verfügen und ob bei Ihnen durch eine Operation ein maßgeblicher Gewinn an Sehschärfe erzielt werden kann, ermittelt der Arzt in detaillierten Untersuchungen vor dem Eingriff.

Wie verläuft die Behandlung?

Die Calhoun Light Adjustable Lens (LAL) wird anstelle Ihrer natürlichen Linse in das Auge implantiert. Nach zwei bis drei Wochen werden Sie zu den Nachbehandlungen in unsere Praxis eingeladen. Der Arzt stellt zunächst Ihre genaue postoperative Sehfähigkeit fest. Unter Nutzung eines LDD (Light Delivery Devicer) wird durch UV-Licht in 2-3 kurzen Nachbehandlungen die Light Adjustable Lens (LAL) genau auf Sie zugeschnitten/angepasst. Die Bestrahlung dauern jeweils maximal zwei Minuten. Sie sind schmerzfrei und für das Auge ungefährlich, da die Rückseite der Light Adjustable Lens (LAL) mit einem UV-Schutzfliter versehen ist und kann somit Ihrer Netzhaut keinen Schaden zufügen.

Bei der Anpassung der Linse kann sowohl Ihre Brechkraft als auch eine eventuell auftretende Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) korrigiert werden: Muss die Brechkraft der Linse erhöht werden, bestrahlt der Arzt den zentralen Teil der Light Adjustable Lens mit UV-Licht. Dadurch wird die Linse im Zentrum dicker. Die Brechkraft nimmt zu.

Darstellung der LAL - Ligth Adjustable Lense

Darstellung der LAL – Ligth Adjustable Lense

Ist die Brechkraft der Linse zu hoch, werden anstatt der Mitte die Ränder der Light Adjustable Lens (LAL) bestrahlt. Das Zentrum der Linse flacht ab und die Brechkraft wird reduziert. Auf die gleiche Weise kann auch eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) korrigiert werden. Unerwünschte Veränderungen der Linse durch das UV-Licht aus Ihrer Umgebung müssen hierbei ausgeschlossen werden. Zur Vermeidung dieses Risikos wird Ihnen eine UV-Schutzbrille ausgehändigt, die Sie ab der Operation bis zur endgültigen Fixierung der Linse tragen. Nach der Adjustierung der Linse findet die Fixierung Ihrer Linse statt. Dazu nutzen wir ebenfalls das LDD-Gerät. Die Linse kann sich nun nicht mehr verändern. Genießen Sie nun das von Ihnen gewünschte Sehen nach Maß.