Binovision im Zusammenhang mit der Augenoperation Grauer Star (Katarakt) oder nach Clear Lense Extraktionen

Bei Binovision handelt es sich um eine neue Methode, die es uns erlaubt, alle Fehlsichtigkeiten (einschließlich der Alterssichtigkeit), zu korrigieren. Binovision ermöglicht ein stereoskopisches, binokulares Sehen in allen Entfernungsbereichen. Binovision wird in Zusammenhang mit der Augenoperation Grauer Star (Katerakt) oder Clear Lense Extraktion mit Implantation einer Calhoun Light Adjustable Lens (LAL) durchgeführt und erlaubt eine präzise Ergebnisvoraussage.

Binovision bietet unseren Patienten ein perfektes Sehen in der Nähe, im Intermediärbereich und in der Ferne ohne die bei anderen Linsen (vor allem Multifokallinsen) beschriebenen unangenehmen Begleiteffekte (Halos).

Mit der Calhoun Light Adjustable Lens ist es möglich, die gewünschte Zielfraktion mit hoher Präzision zu erreichen. Nach der Bestrahlung der operierten Augen (Justierung und Lock-in mit dem LDD-Gerät) fiel uns auf, dass alle Patienten in der Lage waren, sowohl in der Ferne und im Intermediärbereich als auch in der Nähe exzellent zu sehen

Bei Untersuchungen mit dem iTrace-Aberrometer stellten wir bei allen untersuchten Patienten eine starke Erhöhung der Tiefenschärfe fest. Wir führen das auf die Zunahme der Asphärizität der Linse im Rahmen der Nachbehandlungen zurück. Diese Resultate haben uns ermutigt, ein neues Korrekturprinzip anzubieten: Binovision.

Wir verstehen unter Binovision die binokulare visuelle räumliche Wahrnehmung von Objekten in allen Entfernungsbereichen. Jeweils ein Auge führt in der Nahbeziehungsweise der Ferndistanz, circa 90 Prozent aller Entfernungsbereiche werden von beiden Augen gemeinsam wahrgenommen. Wir sind davon überzeugt, dass Binovision mit der Light Adjustable Lens im Augenblick eine überlegene und interessante Methode auch für Patienten zur Presbyopiekorrektur (Korrektur der Alterssichtigkeit) darstellt.

Sehen mit Binovision

Besser Sehen mit Binovision